Entfernungsmesser, nützlich und genauer als ein Meterstab

Ohne einen Entfernungsmesser geht es nicht, wenn eine genaue Distanz ausgerechnet werden möchte. Damit können Meterstäbe, oder Lineale der Vergangenheit angehören. Sie sind in verschiedenen Variationen vorhanden. Eine der bekanntesten und beliebtesten Entfernungsmesser sind Jene, welche mit Laser funktionieren. Dabei wird ein Laserstrahl auf ein Ziel ausgerichtet, mit welchem sich die genaue Entfernung berechnen lässt. Es gibt sie von verschiedenen Herstellern. Wie teuer ein Entfernungsmesser ist, hängt also von der Marke ab. Generell handelt es sich aber um Marken, welche ohnehin schon aus dem Heimwerkerbereich bekannt sind. Bei den meisten Entfernungsmessern muss nur ein Knopf gedrückt werden, damit dieser voll funktionstüchtig ist. Es kann auch Sinn machen, sich von einem Fachmann beraten zu lassen.Laser-Entfernungsmesser

Es gibt günstige Einsteigermodelle

Gerade bei Einsteigern muss es nicht immer das beste Gerät sein. Gute Einsteigermessgeräte gibt es schon für gut 50 Euro. Ein Test kann hierbei auch helfen. Ein Entfernungsmessgeräte ist zudem auch recht handlich. Es müssen also nicht erst sämtlich Kleinteile zusammengeschraubt, oder aufgestellt werden. Somit funktioniert solch ein Gerät ähnlich einer Wasserwaage. Entfernungsmesser können also ohne Weiteres in einem Werkzeugkoffer untergebracht werden. Das der Einsatz von solch einem Entfernungsmesser sinnvoll ist, wird spätestens beim Einzug in eine Wohnung oder Vergleichbarem sichtbar. Selbst wenn es nur das Sofa ist, welches im exaktem Abstand zur Wand stehen soll, macht der Einsatz eines solchen Gerätes Sinn. Es ist sogar bewiesen, dass mit einem solchen Gerät, noch genauer gemessen werden kann, als mit einem herkömmlichen Meterstab.

 Ein solcher Entfernungsmesser ist leicht zu verstauen

Manche Geräte sind sogar so handlich, dass sie ohne weiteres in eine Jackentasche passen. Außerdem sollte bedacht werden, dass ein solches Gerät mit Batterien betrieben wird. Diese sind nur selten im Lieferumfang enthalten. Die gemessene Entfernung kann im Übrigen ganz leicht von einem Display abgelesen werden. Selbst wenn das Gerät nicht dauerhaft betrieben werden möchte, so bleibt der Messwert bestehen. Der zuletzt gemessene Wert wird nämlich automatisch in solch einem Entfernungsmesser gespeichert. Damit kann dort begonnen werden, wo am Vortag mit dem messen aufgehört wurde. Es wird einem auch nicht leicht gemacht, solch ein Gerät zu zerstören. Beinahe jedes Gerät verfügt nämlich über einen Softgrip, welcher Schutz von allen Seiten möglich werden lässt. So kommt es immer auf das Gerät an, ob noch irgendwelche Zusatzmöglichkeiten möglich werden. Manche Profigeräte ermöglichen neben einer Entfernungsmessung, auch noch eine Raummessung, oder Vergleichbares. Sollte ein solches Gerät länger als fünf Minuten nicht benutzt werden, schaltet es sich von selbst aus. Damit wird die Batterieleistung geschont.

Einen hilfreichen Preisvergleich gibt es übrigens unter  http://www.dievermessung.de/Distanzmesser-Vergleich-Finde-den-Richtigen